Presse

 

PRESSE

 

**************************************************************************

Von Hubert Trenkwalder

Innsbruck – Es gibt in der deutschen Sprache keine adäquate Bezeichnung für das künstlerische Schaffen des Gilbert Soukopf aus dem Ötztal. Er ist kein Liedermacher und auch kein typischer Schlagersänger, wiewohl er gerne darauf verweist, dass alles im Leben irgendwie ein Schlager ist.

Der englische Begriff Singer-Songwriter passt auf ihn hingegen perfekt. Gilbert schreibt seine Songs selbst, spielt viele Instrumente, hat ein unverwechselbares Timbre in seiner Stimme, aber „mit Schubladen habe ich nichts am Hut“, sagt er, dazu sei Musik viel zu facettenreich. Vor allem die seine.

Gilbert ist ein Geschichtenerzähler, einer, der die Gabe hat, Gefühle und Emotionen in Lieder zu verpacken, ohne sich dabei – nur um des schnellen Erfolges Willen – in den Tiefen von Banalitäten zu verlieren.

So war das immer schon. Gilbert ging stets seinen eigenen Weg. Punkt. Mit dieser positiven Sturheit im Gepäck hat er sich über die Jahre zu einem authentischen, fest geerdeten, kreativen Freigeist entwickelt, der Songs jenseits aller Klischees und Zeitgeisterei schreibt.

„Freunde fürs Leben“, sein neuestes Werk, sei eine Art Jubiläumsalbum, sagt Gilbert, aber das stimmt nur bedingt. Richtig ist, dass er mit seinem Jugendfreund George, mit dem er vor 40 Jahren bereits im Duo aufgetreten ist, seine erste Platte aufgenommen hat: „Give me Amor“. Es wurde ein kleiner, regionaler Hit. Heute, 40 Jahre später, singen sie wieder gemeinsam und es wurde in der neuen Version „Die Liebe lebt“ daraus.

Aus dem Drang zur stürmischen Liebe der jungen Männer hat sich der Song zum Rückblick eines reifen Mannes auf sein 60-jähriges bewegtes Leben entwickelt. Das Lied, die Stimmen, das Arrangement, es beweist, alles ist in Würde gereift. Conclusio: Die Liebe verlässt gute Lieder nie!

Neben George haben sich weitere Kolleginnen und Kollegen von Gilbert zu Duetten eingefunden. „Freunde“, wie der Songwriter sagt, „durch die Musik verbunden“. Das Duo Harfonie ist mit zwei Titeln vertreten: „Komm eina mein Freund“, mit dem die drei schon die TT-Hitparade gewinnen konnten, und „Lass das Leben tanzen“. Und auch Verena Pötzl singt mit Gilbert im Duett.

Musikalisch ist das Album fest im Boden der guten, alten Schule verankert. Alles so gut wie live eingespielt, Musik vom Instrument ins Mischpult. Schöne Gitarren, gespielt von Meistern ihres Fachs. Starke Akzente von der amerikanischen Westküste sind ebenso zu finden wie Country-Elemente. Dazu blinzelt beim Gesang immer wieder das Tirolerische, die sehr sympathische Mundart durch. So klanggewaltig die CD beginnt, so leise, so unplugged verabschiedet sie sich nach 19 Liedern mit „Ich schenk dir meine Freiheit“. Nur Vocals und eine einzelne Gitarre. Lagerfeuer fürs Kopfkino. Den Soundtrack liefert Gilbert!

Das Album „Freunde fürs Leben“ ist nun im Fachhandel erhältlich, und live sind seine neuen Songs spätestens bei seinem großen Heim-Open-Air am 22. Juni im Stadtpark Imst zu hören. Infos: www.gilbert-music.com

https://www.tt.com/kultur/musik/15506460/gilbert-feiert-die-freundschaft

 

 

********************************************************************************

CD-PRÄSENTATION

Gilbert's neue CD "Freunde fürs Leben"

  • 7. April 2019, 12:04 Uhr
  • Gilbert feierte zwei Jubiläen: 40 Jahre auf der Bühne und 60 Lebensjahre. Neues Album mit 19 Songs, live eingespielt mit seiner Band. Weit über 300 Gilbert-Fans im Casineum Velden.
  • Gilbert, der äußerst sympathische Ötztaler, machte sich zu seinem kommenden 60iger selbst und somit natürlich seinen Fans ein wunderbares Geschenk. Er brachte sein 15. Album heraus. „Freunde fürs Leben“ heißt es und beweist wieder einmal die musikalische Vielfältigkeit des Künstlers: 19 Songs, live eingespielt mit seiner Band. „Ich bin unheimlich stolz auf das neue Album, denn hier ist alles aus einer – meiner – Hand“, führte Gilbert schmunzelnd aus, „denn Produzenten haben es mit mir nicht immer leicht, aber ich bleibe mir treu.“
  • CD-Vorstellung im Casineum
  • Konzertveranstalter Johannes Knapp holte Gilbert & Band ins Casineum nach Velden, wo die brandneue CD den weit über 300 Gilbert-Fans vorgestellt wurde. Auf der CD „Freunde fürs Leben“ zu hören sind musikalische Gäste und Duettpartner wie das Harfenduo „Harfonie“, Starmania-2004-Gewinnerin Verena Pötzl und George, sein Wegbegleiter aus allerersten Tagen. Gilbert Fans kommen tatsächlich aus allen Ecken Österreichs. Sie reisten extra aus dem Burgenland, aus Wien, aus der Steiermark an, um bei dem Konzert in Velden dabei sein zu können. Und es hatte sich gelohnt, wurden sie doch mit den neuesten Songs verwöhnt und unterhalten.
    Viele seiner alten und auch neuen Lieder handeln von DEM Thema, handeln von der Liebe. „Ein schier unerschöpfliches Thema“, meinte Gilbert, „ist die Liebe in allen ihren Facetten.“ Viele davon werden in seinen sehr emotionalen, einfühlsamen Liedern zum Thema gemacht. Aber nicht nur, denn auch rockige Töne sind auf dem Album zu finden. Alle Songs haben jedoch eines gemeinsam: hinter jedem steht eine eigene Geschichte.
  • "Ahaaaa - ich brauch dich"
  • Die Herausforderung für jeden Radio Moderator ist der Titel der neuesten Singleauskopplung: "Ahaaaa - ich brauch dich". Der Song ist eine fröhliche, positive Deutschpop-Nummer, die perfekt zum aufkommenden Frühling passt. Produzent war Matze Roska, der unter anderem auch Andreas Gabalier, Nik P. oder Beatrice Egli unterstützte.

https://www.meinbezirk.at/villach-land/c-leute/gilberts-neue-cd-freunde-fuers-leben_a3310296

 

************************************************************************************

GILBERT PRÄSENTIERTE NEUE CD

Mit "Freunden fürs Leben" auf der Bühne

Autor: Petra Schöpf aus Imst

INNSBRUCK/UMHAUSEN (ps). Der Ötztaler Künstler Gilbert präsentierte vergangenen Freitag im ORF Landesstudio im beschaulichen Rahmen, anmoderiert von Alex Weber, seine neue CD "Freunde fürs Leben". Der an große Menschenmengen gewohnte Star, der gänzlich frei von Allüren zu sein scheint, verlieh diesem Konzert mit seiner bodenständigen Art einen familiären Charme. Dieser Eindruck wurde durch die sympathischen Auftritte seiner Duett-Partner Verena Pötzl, dem Duo Harfonie und Gilberts Jugendfreund Georg Kapferer, alias "George" weiter untermauert. Der beinahe 60 Jährige zündete dabei eine wahres Stimmungsfeuerwerk und ließ trotz etwas angeschlagenen Stimme keinen Zweifel an seiner Hitgarantie aufkommen. Mit 19 Titeln ist das neue Album ein Tonträger geballter Gesangskunst und voller Geschichten, die das Leben schrieb.

Freunde seit Kinderzeit

Als Duo "Gilbert und George" tourten die beiden Jugendfreunde bis 1988 durch Österreich, Deutschland und die Schweiz, wo Georg schließlich sesshaft wurde und seine Musikerkarriere an den Nagel hing. Dort blieb sie auch, bis Gilberts Management vor zwei Jahren die Idee des Revials geboren hatte und die beiden Freunde beim Open Air in Imst wieder gemeinsam auf der Bühne zu sehen waren. Dass sie es noch fühlen so wie damals, bewiesen sie bei der Neuvorstellung ihres einstigen Hits "Give me amor", der jetzt "Die Liebe lebt" heißt. Zu einem besonderen Erlebnis wurde der Abend auch für neun Schülerinnen der NMS Umhausen, die als stimmgewaltige Unterstützung auf die Bühne geholt wurden. Aufgenommen wurde der Titel "Komm wir laufen durchs Feuer" mit annähernd 50 Schülern der Musikmittelschule Imst. Weil diese am Abend des Konzerts in Wien waren, sprangen die Schüler aus Umhausen gerne für sie ein. Ein Abenteuer weit außerhalb des Lehrplans, das aber sicher seine Wirkung nicht verfehlt hat. Dem Publikum hat es jedenfalls gefallen, die hoch geschraubten Erwartungen an das neue Werk des multitalentierten Künstlers wurden mehr als übertroffen

https://www.meinbezirk.at/imst/c-leute/mit-freunden-fuers-leben-auf-der-buehne_a3311097

 

 

 

 

 

 

 
 
05.07.2011 | 09:07
 

Gilbert auf einen "Zeitsprung" in St. Pölten

Vor seinem Fernsehauftritt bei "Sommerzeit" stattete der Österreicher Gilbert einen Besuch der NÖN Zentrale in St. Pölten ab. Mit im Gebäck sein neues Album "Zeitsprung", welches er live am Donauinselfest präsentierte.


Bilder zum Thema
Sein erstes Album "Lady Lay" kletterte bereites in die Top 10 der Verkaufscharts. Auch sein zweites Album hat er großteils selbst komponiert und hat die einfühlsamen Texte dazu geschrieben, er ist ein echter Singer/Songwriter. Teils rockig, teils verträumt sind seine Songs und einer seiner Texte "Freiheit-Hoffnung-Liebe" ist geprägt von seinem Besuch in einem südafrikanischen Township, wo er das Elend er dort lebenden Leute hautnah erlebte. Er hält weiterhin Kontakt zu ihnen.

Letztendlich repräsentiert sein neues Album "Zeitsprung" den Facettenreichtum des Lebens. Das Theme Zeit spielt eine wesentliche Rolle und der kritische Blick auf unsere Zeit und die Gesellschaft blitzt immer wieder durch. Der Titel "32 Grad im Schatten" ist als Singelauskopplung erhältlich und kletterte bereits auf Platz 2 der Airplaycharts Österreich. Am 9. Juli ist er bei der "Starnacht am Wörthersee" zu sehen (21:00 Uhr/ORF2).
 

 

 

Presse Fotogalerien GILBERT Open-Air ab 2008 – 2011
2011
2010
2009
2008

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
12.05.2010                                                                                                                  29.05.2010

 

 

   
   
   
   
Pressebericht 27. Juli 09 Der vordere ÖTZTALER
Startseite Werbung Pressefotos

 
Zeitung RUNDSCHAU RS 16.Juli 09
 
 
 
 

Zeitschrift StarPlus Ausgabe Mai 09

 
16.Juli 09

 

online counter

 

[code:1:cc8b6d9e76]

[/code:1:cc8b6d9e76]

Nach oben